1. Unternehmen
  2. Geschichtliches
  3. DDR - Pumpwerk Lückersdorf

DDR - Pumpwerk Lückersdorf

(Das Pumpwerk befindet sich westlich der Straße An den Wiesen)

Normalerweise ist das Pumpwerk nur nach Voranmeldung oder zu einem Tag der offenen Tür zu besichtigen.

Daher hat sich die ewag kamenz & der Kamenzer Geschichtsverein e.V. für den immer auf den 22.März fallenden Tag des Wassers etwas anderes einfallen lassen.


So erfolgt zum ersten Mal ein virtueller Rundgang durch das DDR-Pumpenhäuschen Lückersdorf „An den Wiesen“


Der Kamenzer Geschichtsverein e.V. und die ewag kamenz wünschen Ihnen "Viel Spaß und gute Unterhaltung".

 


Geschichtsauszüge DDR - Pumpwerk Lückersdorf


  • Bereits 1964 beschwerte sich die Gemeinde Lückersdorf beim VEB Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Dresden wegen sinkendem Wasserspiegels bei den im Ort vorhandenen Brunnen und bemühte sich ab 1970 intensiv um eine zentrale Wasserversorgung des Ortes

  • Da Kamenz selbst Versorgungsengpässe hatte, mußte sich die Gemeinde erst einmal selbst helfen
  • 1973 kaufte sie für 1800 Mark die Brunnen im Katzenbusch von Erich Kretzschmar dem Gastwirt vom Obergasthof

  • Doch erst Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre konnte das Projekt zentrale Wasserversorgung Lückersdorf auf der Basis einer Volkswirtschaftlichen Masseninitiative umgesetzt werden

  • Dazu wurde die Pumpstation Lückersdorf errichtet, sie besteht aus einem 50 m³ Vorlagebehälter, 3 Reinwasserpumpen, 1 Kompressor, 2 Druckkesseln und einer AEGIR-Steuerung


Geschichtsauszüge DDR - Pumpwerk Lückersdorf

  • Die Anlage war bis ca.1994 in Betrieb und wurde durch eine bereits 1992 verlegte Verbindungsleitung nach Kamenz überflüssig
  • 2006 sollte die Anlage abgerissen werden, wurde aber durch Bemühungen des Kamenzer Geschichtsvereins 2007 unter Denkmalschutz gestellt


Geschichtsauszüge DDR - Pumpwerk Lückersdorf

Geschichtsauszüge DDR - Pumpwerk Lückersdorf

  • 2008 wurde das Objekt von der ewag kamenz an die Stadt Kamenz als Eigentümer des Grundstücks übergeben

  • Im November 2008 wurde über die Stadtverwaltung Kamenz das Dach und die Dachrinne erneuert bzw. saniert


Geschichtsauszüge DDR - Pumpwerk Lückersdorf

  • Im Juni 2009 wurde ein Teil der maroden Einzäunung abgebaut und der Verteilerschacht mit einer Stahlplatte abgedeckt, außerdem wurde im November/Dezember des Jahres auf einem Teil des Vorplatz diverse Leitungen neugeordnet und die Fläche mit Großpflaster belegt


Geschichtsauszüge DDR - Pumpwerk Lückersdorf

  • Im Dezember 2011 wurde der Innenraum, die Eingangstür und die Belüftungsabdeckungen gestrichen sowie ein nachgebautes Schild VEB… an der Eingangstür angebracht außerdem sind Risse in der Außenmauer verfugt worden


Geschichtsauszüge DDR - Pumpwerk Lückersdorf

  • Am 16.09.2014 wurde das Pumpwerk erstmals zum Tag des offenen Denkmals für Besucher geöffnet und 74 Besucher nutzten die Möglichkeit


Geschichtsauszüge DDR - Pumpwerk Lückersdorf

  • Im Februar 2016 wird die restliche Fläche des Vorplatzes erneuert, die Schachtkrone des Verteilerschachtes saniert sowie der Aufstellungsort eines Steintroges inklusive Anschlußleitungen vorbereitet


Geschichtsauszüge DDR - Pumpwerk Lückersdorf

  • 2017 im März wird der sanierte Steintrog(ehemaliger Standort Gartenanlage an der Lessingschule) aufgestellt und abflußseitig angeschlossen


Geschichtsauszüge DDR - Pumpwerk Lückersdorf

  • Zur Jahreshauptversammlung am 26.01.2018 des Kamenzer Geschichtsverein werden Ideen zur Außenwandgestaltung und zur Innenraumgestaltung vorgestellt

  • Diese Ideen erreichen beim Ideenwettbewerb 2018 des Dresdner Heidebogens den 2.Platz, der mit 3000€ dotiert ist
  • Im Herbst 2019 wurde ein blau lackiertes Metallregal (2,5m breit, 2,2m hoch und 0,5m tief) aufgestellt und mit historischen Objekten der Wasserversorgung befüllt


Geschichtsauszüge DDR - Pumpwerk Lückersdorf

  • Im Herbst 2020 wurde der Außenanstrich entsprechend einer im Mai 2020 erteilten denkmalschutzrechtlichen Genehmigung erneuert.


Geschichtsauszüge DDR - Pumpwerk Lückersdorf