1. Unternehmen
  2. ewag kamenz
  3. Aktuelles

31. Mai 2018 | Pressemitteilung | Bewährte Technik nunmehr außer Betrieb

Bewährte Technik nunmehr außer Betrieb

Durch die von der ewag kamenz beauftragte Installationsgesellschaft Dresden mbH, Sitz Kamenz, wurde am 31.05.2018 der insgesamt ca. 80 t schwere Braunkohlebrennstaubkessel aus dem Heizwerk Christian-Weißmantel-Straße nunmehr endgültig ausgebaut, auf einen Tieflader verladen und zur fachgerechten Entsorgung gebracht.

Damit wird die bisherige bewährte Versorgungstechnik im Heizkraftwerk Christian-Weißmantel-Straße endgültig außer Betrieb genommen. Der Braunkohlebrennstaub aus dem einheimischen Lausitzer Kohlerevier hat es der ewag kamenz ermöglicht, über mehrere Jahrzehnte eine preiswerte und zuverlässige Wärmeversorgung zu sichern. Durch die vom Bundestag beschlossene Energiepolitik ist das zukünftig in dieser Form nicht mehr möglich, die ewag kamenz erneuert deshalb in den Jahren 2018 und 2019 ihre Energieerzeugungsanlagen in Kamenz in den Heizkraftwerksstandorten Friedensstraße und Christian-Weißmantel-Straße. Am Standort Christian-Weißmantel-Straße werden zwei Blockheizkraftwerke (BHKW´s) mit je 1 MW, ein Erdgaskessel mit 5 MW und ein Holzpelletkessel mit 1,25 MW thermischer Leistung installiert. Eine Reservefläche für weitere Erzeugungsanlagen bleibt in dem Gebäude bestehen.



Google Übersichtskarte: