1. Unternehmen
  2. ewag kamenz
  3. Aktuelles

Aktuelles | Unternehmen 


ewag kamenz - Ihr regionaler StromVersorger

Als Stromlieferant bietet die ewag kamenz ihren Kunden in und um Kamenz die Stromlieferung zu attraktive Preise an.

Strom Fragen

Der Preis für eine Kilowattstunde Strom ist jedoch nicht willkürlich gewählt, sondern setzt sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen:

Was bedeuten diese Bestandteile.
Regulierte Netzentgelte
Für die Nutzung des Stromnetzes berechnet der Netzbetreiber den Stromlieferanten das Netzentgelt. Die Regulierungsbehörden stellen sicher, dass die Netzentgelte angemessen sind. Der Anteil der Netzentgelte am Strompreis kann regional stark variieren.

Steuern, staatliche Abgaben und Umlagen
Der mit Abstand größte Teil des Strompreises entfällt auf gesetzliche Steuern, Abgaben und Umlagen. Im Einzelnen sind dies die EEG-Umlage, die §19 StromNEV-Umlage, der KWK-Umlage, die Offshore-Haftungsumlage, die Umlage für abschaltbare Lasten, die Stromsteuer, die Konzessions-abgabe und die Umsatzsteuer. Was sich hinter welcher Umlage verbirgt finden Sie im Infokasten.

Strombeschaffung, Vertrieb, Service und Dienstleistungen des Lieferanten
Diesen Preisbestandteil benötigt der Stromlieferant für die Beschaffung und die gesamte Abwicklung der Stromlieferung bis zum Kunden.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: |anzeigen|

Tag des offenen Denkmals - 09. September 2018 Der Hydraulische Widder - ein erstaunliches Wasserpumpwerk

Vor 113 Jahren erbaut, vor 13 Jahren saniert, der Hydraulische Widder ist auch dieses Jahr wieder für interessierte Besucher am Sonntag, den 09. September 2018 in der Zeit von 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Sie erfahren Altes und Neues über Hydraulische Widder und über die Geschichte der Trinkwasserversorgung von Kamenz. Erleben sie den Hydraulischen Widder in Aktion und lesen sie neueste Erkenntnisse im Flyer. Die ewag kamenz und der Kamenzer Geschichtsverein e.V. freuen sich auf ihren Besuch.

Weitere Informationen erahlten Sie hier | anzeigen |


Google Übersichtskarte:

Stellenausschreibung bis zum 26.09.2018

Die ewag kamenz, Energie und Wasserversorgung Aktiengesellschaft Kamenz, ist ein kommunales, regionales Ver- und Entsorgungsunternehmen im Landkreis Bautzen.
Sie ist der regionale Wasserversorger im Gebiet des Trinkwasserzweckverbandes „Kamenz“ und sichert die Stromversorgung in der Stadt Kamenz sowie die Versorgung mit Fernwärme in Kamenz und Pulsnitz. Als modernes Dienstleistungsunternehmen übernimmt die ewag kamenz die Geschäftsbesorgung für die Abwasserzweckverbände Obere Schwarze Elster und „Kamenz-Nord“ sowie mehrere Gemeinden für die Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung und betreibt öffentliche Straßenbeleuchtungsanlagen.

Zur Verstärkung unseres Teams im Meisterbereich Trinkwasserversorgung schreiben wir folgende Stelle aus:

1 Betriebsmonteur Trinkwasserversorgung (m/w)

weitere Informationen erhalten Sie hier | anzeigen |

30. KnappenMan vom 25.08. - 26.08.2018.– der schnelle Triathlon in der Lausitz

Triathlon in der Lausitz für Jung und Alt, Einsteiger und Ambitioniert, allein oder im Team.
Das klare Wasser des Dreiweiberner Sees, das flache Profil der Radstrecke und die Laufrunde um den See bieten ideale Bedingungen für neue Bestzeiten. 
Ob Kinder- und Jugendwettbewerbe, Sprint, Olympisch, Halb- oder Langdistanz – es ist für jeden etwas dabei.

Knappenman 2018

Dabei sein ist einfach - einfach anmelden.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier:

  • Webseite des Veranstalters | anzeigen |
  • Mit freundlicher Unterstützung der ewag kamenz

Google Übersichtskarte:

Schornstein in der Christian-Weißmantel-Straße fällt

Mit dem 36 m hohen Schornstein wurde am 15.08.2018 nunmehr das letzte Bauteil der alten Heizwerksanlage im Heizwerk Christian-Weißmantel-Straße zurückgebaut. An diesem Tag wurde durch die Firma Installationsgesellschaft Dresden mbH aus Kamenz der Schornstein umgelegt und mit dem Auseinanderbau begonnen.

ewagkamenz | Schornstein in der Christian-Weißmantel-Straße fällt

Zeitgleich mit diesem letzten Rückbau sind am 15.08.2018 ebenfalls die ersten Großbauteile angeliefert worden.

Die Installation von drei Pufferspeichern mit einem Fassungsvermögen von jeweils 80 m3 erfolgte von drei Schwerlasttransporten aus, pünktlich am selben Tag. Bis zum 24.08.2018 werden weitere Großbauteile angeliefert. So werden bereits die BHKW´s der Firma Yados GmbH in die Heizkraftwerke Friedensstraße und Christian-Weißmantel-Straße eingebaut sowie der weitere Hoval-Gaskessel und der Holzpelletkessel der Firma Schmid AG in die Christian-Weißmantel-Straße eingebracht.

ewagkamenz | Schornstein in der Christian-Weißmantel-Straße fällt

Auch wenn es derzeit noch sommerlich warm ist, werden die Heizwerksanlagen bis zum bevorstehenden Winter fertig montiert sein und mollige Wärme sowie elektrischen Strom liefern.

Damit dies energieeffizient möglich ist, muss am 20.08. und 21.08.2018 eine Umbaumaßnahme am Fernwärmeversorgungsnetz in der Friedensstraße realisiert werden, was eine Abschaltung der Wärmeversorgung an diesen beiden Tagen notwendig macht. Die ewag kamenz bittet Ihre Abnehmer hierfür um Verständnis.

Ihre ewag kamenz



Google Übersichtskarte:

Eine weitere Etappe der Energiewende in Kamenz durch die ewag kamenz geschafft

HKW Freischaltung

Die ewag kamenz nimmt in ihrem neuen Heizkraftwerk „Friedensstraße“ am 08.08.2018 zwei neue gasbefeuerten Hoval-Warmwassererzeuger in Betrieb.

Durch die beiden Firmen „Installationsgesellschaft mbH Dresden“ und „Dresdner Industrie- und die Wohnungsbaugesellschaft mbH“ wurde seit April d. J. die alte Heizwerksanlage ausgebaut und durch neue moderne Anlagen ersetzt sowie die Gebäudehülle instandgesetzt. Das Warmwasser wird zunächst über Gaskessel der Hovalgruppe erzeugt. Bis zum November d. J. wird ein BHKW der Firma Yados aus Hoyerswerda installiert. Mit der Inbetriebnahme der neuen Heizwerksanlage im Heizkraftwerk Friedensstraße wird nunmehr ab dem 08.08.2018 die gesamte Wärmeversorgung in Kamenz über das neu errichtete Heizkraftwerk Friedensstraße sichergestellt.

Nachdem bereits am 17.04. d. J. die braunkohlestaubbefeuerte Kesselanlage im Heizwerk Christian-Weißmantel-Straße außer Betrieb genommen wurde, können nunmehr auch die zwei heizölbefeuerten Kessel vom Netz gehen. Die Altanlage werde entsorgt sowie neue moderne Heizkessel- und eine BHKW Anlage eingebaut. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis November 2018 dauern. Es werden neben einem weiteren Hovalkessel auf Gasbasis eine Holzpelletanlage und ein weiteres BHKW-Modul der Firma Yados aus Hoyerswerda installiert.

Die Heizkraftwerke „Friedensstraße“ und „Christian-Weißmantel-Straße“ werden voraussichtlich bis spätestens November diesen Jahres fertiggestellt. Damit wird die Wärme- und Stromproduktion in Kamenz zukünftig überwiegend über die umweltfreundliche KWK-Technologie und über CO2-neutrale Holzpellets erzeugt.

Die ewag kamenz und ihre Kunden sind damit Teil der Energiewende in Deutschland.
Mit der Verwendung von Fernwärme in Kamenz leisten auch die Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Kamenz einen kleinen, aber sehr wertvollen Beitrag zur Umsetzung der Energiewende und dem Schutz unserer Umwelt.

„Achtung Schulkinder!“- mit diesen Worten ruft die ewag kamenz zur Sicherheit beim Schulbeginn auf

Schulbeginn

Ab Montag, den 13.08.2018 heißt es wieder Schulranzen packen und los geht’s mit dem Lernen.
Auch zahlreiche Schulanfänger werden wieder stolz den Weg in ihre Schule antreten.
Mit dem Schulbeginn nimmt auch der Verkehr auf unseren Straßen wieder zu.

Die ewag kamenz unterstützt die Sicherung der Schulwege. Sie wird mit großen Spruchbändern vor den Schulen auf die Gefahren zum Schulbeginn aufmerksam machen und zu einer rücksichtsvollen, verantwortungsbewussten und besonnenen Fahrweise anhalten. Gerade die jungen Verkehrsteilnehmer können häufig den Straßenverkehr noch nicht richtig einschätzen.

Die Spruchbänder werden in Schulnähe gut für jeden Verkehrsteilnehmer sichtbar aufgehängt. Ein besonderes Augenmerk wird in diesem Jahr auf die Oststraße in Kamenz geworfen, da hier die Schüler der 2. Oberschule vorübergehend in die sanierte Lessingschule ziehen und so wieder Leben in diese Schule einzieht.
Die einzelnen Spruchbänder der ewag kamenz werden in Kamenz an den Grundschulen „Am Gickelsberg“, „Am Forst“ und „Wiesa“ sowie an der 2. Oberschule an der Oststraße und in den Gemeinden Crostwitz, Räckelwitz, Nebelschütz, Haselbachtal, Schönteichen, Laußnitz, Neukirch, Schwepnitz, Lohsa, Elsterheide, Panschwitz-Kuckau, Ralbitz-Rosenthal sowie in den Städten Wittichenau, Lauta, Elstra, Königsbrück und Bernsdorf hängen.

Die ewag kamenz wünscht allen Schulkindern einen guten und vor allem sicheren Start ins neue Schuljahr.

Ihre ewag kamenz

Pressmitteilung / Warnung vor Telefonanrufen und Haustürgeschäften

Bei der ewag kamenz sind in jüngster Zeit Informationen von Kamenzer Bürgern eingegangen, die von Telefonanrufen zum Stromliefervertrag im Namen der ewag kamenz berichten. Ziel der teils aggressiven Telefonwerbung ist es, die Kunden zur Kündigung des bestehenden Stromliefervertrages mit der ewag kamenz und einem übereilten Abschluss eines vermeintlich günstigen Vertrages zu überreden. Die ewag kamenz distanziert sich von derartigen Geschäftspraktiken. Haustürgeschäfte oder telefonische Werbung führt die ewag kamenz grundsätzlich nicht durch.

Wir raten Ihnen: Lassen Sie sich auf keinen Fall unter Druck setzen. Geben Sie keine persönlichen Daten (insbesondere Kontodaten) heraus. Wenn Sie an einem Angebot interessiert sind, bitten Sie um die Zusendung von Unterlagen, damit Sie diese prüfen und Preise vergleichen können. Seriöse Anbieter kommen wieder. Im Übrigen ist Telefonwerbung in Deutschland ohne der ausdrücklichen Zustimmung des Angerufenen nicht statthaft. Sollten Sie einen ungewollten Vertrag abgeschlossen haben, so können Sie innerhalb von zwei Wochen von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen.
Die ewag kamenz als regionaler Anbieter setzt auf persönliche Beratung vor Ort und auf ihre transparenten Stromtarife.

Die Mitarbeiter unserer Kundenbetreuung stehen den Bürgern unter Telefon 03578/3770 oder persönlich im Kundenzentrum der ewag kamenz An den Stadtwerken 2 in Kamenz für Ihre Fragen gern zur Verfügung.

Ihre ewag kamenz

8.ewag Kamenz – Ferienfußballcamp des WFV - Tagebuch

Vom 14. bis 21. Juli sind 56 Kinder aus 19 Vereinen mit dem Westlausitzer FV e.V. zum mittlerweile achten ewag Kamenz – Feriencamp in Fuhlendorf, nahe Fischland Darß. Mit diesem Durchgang sind in Kooperation mit dem WFV und maßgeblicher Unterstützung der ewag Kamenz seit 2011 damit mehr als 500 Mädchen und Jungen zu einer erlebnisreichen, hoffentlich unvergesslichen Ferienfußballwoche an der Ostsee.

Begleiten Sie hier mit dem online Tagebuch zur ewag – Campwoche die 14 Betreuer, sowie die zwei Mädchen und 54 Jungen bei ihren Erlebnissen……

Tagebuch - Tag 0, Die Stunden sind gezählt | [ mehr lesen ]

Tagebuch - Tag 1, Mit uns kam die Sonne an die Küste| [ mehr lesen ]

Tagebuch - Tag 2, Die härteste Wandergruppe auf Fischland/Darß| [ mehr lesen ]

Tagebuch - Tag 3 (Teil 1), Das runde Leder rollt und Ostseespaß| [ mehr lesen ]

Tagebuch - Tag 3 (Teil 2) Rückblicke und Gespenster| [ mehr lesen ]

Tagebuch - Tag 4, Frühsport, Training, Ruhe und nochmals Training| [ mehr lesen ]

Tagebuch - Tag 5, Turnier bei der TSG Zingst und heimatliche Überwachung| [ mehr lesen ]

Tagebuch - Tag 6 (Teil 1), Training und dann besuchen wir Klaus……| [ mehr lesen ]

Tagebuch - Tag 6 (Teil 2), Wir enterten Ralswiek| [ mehr lesen ]

Tagebuch - Tag 7, Der Seeigel bebt| [ mehr lesen ]

Tagebuch - Tag 8, Fernweh Richtung Ostsee| [ mehr lesen ]

WFV und ewag Kamenz unterstützen Schulfest am Kamenzer Lessinggymnasium

Alle zwei Jahre findet traditionell am vorletzten Schultag vor den Sommerferien das Schulfest am Kamenzer Lessinggymnasium statt.
Im gesamten Gelände wird den Schülern der fünften bis elften Klasse allerhand geboten.
Auch der Fußball kommt nicht zu kurz. Auf dem großen Sportgelände leitete Ronny Wonneberger, Sportlehrer am Gymnasium,
sowie Trainer beim SV Aufbau Deutschbaselitz, ein Rasen-Soccer-Turnier.

Die Anlage des WFV wurde dazu in Kooperation mit der ewag Kamenz zur Verfügung gestellt.
Heiß, aber fair ging es den gesamten Vormittag zur Sache.

WFV und ewag Kamenz unterstützen Schulfest am Kamenzer Lessinggymnasium


Google Übersichtskarte:

Einfach erklärt: Videos zum Thema Abwasser und Trinkwasser

Der BDEW hat Kurzfilme produziert, die aktuelle Themen und Aufgaben der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung einfach verständlich erläutern.

Kurz, kompakt und für jedermann verständlich: Die Videos erläutern verschiedene Themen rund um die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung.

Antworten auf alle Fragen rund um Trinkwasser und Abwasser finden Sie neu in unserer Videotheke [anzeigen]. 

Heizkraftwerk Friedensstraße nimmt Gestalt an

Nach dem am 05.06.2018 bereits die ersten beiden Gaskessel im Bestandsgebäude des Heizkraftwerkes Friedensstraße installiert wurden, sind am Dienstag, dem 19.06.2018 die geplanten drei Pufferspeicher mit insgesamt 240 m3 Speichervolumen neben dem Neubau aufgestellt worden. Somit nimmt das Heizkraftwerk Friedensstraße langsam seine zukünftige Gestalt an.

Planmäßig wird das Heizkraftwerk Friedensstraße bis Mitte August in Betrieb gehen. Danach wird das bisherige Heizwerk Christian-Weißmantel-Straße abgeschaltet und dort die neue Technik installiert.



Google Übersichtskarte:

Bewährte Technik nunmehr außer Betrieb

Durch die von der ewag kamenz beauftragte Installationsgesellschaft Dresden mbH, Sitz Kamenz, wurde am 31.05.2018 der insgesamt ca. 80 t schwere Braunkohlebrennstaubkessel aus dem Heizwerk Christian-Weißmantel-Straße nunmehr endgültig ausgebaut, auf einen Tieflader verladen und zur fachgerechten Entsorgung gebracht.

Damit wird die bisherige bewährte Versorgungstechnik im Heizkraftwerk Christian-Weißmantel-Straße endgültig außer Betrieb genommen. Der Braunkohlebrennstaub aus dem einheimischen Lausitzer Kohlerevier hat es der ewag kamenz ermöglicht, über mehrere Jahrzehnte eine preiswerte und zuverlässige Wärmeversorgung zu sichern. Durch die vom Bundestag beschlossene Energiepolitik ist das zukünftig in dieser Form nicht mehr möglich, die ewag kamenz erneuert deshalb in den Jahren 2018 und 2019 ihre Energieerzeugungsanlagen in Kamenz in den Heizkraftwerksstandorten Friedensstraße und Christian-Weißmantel-Straße. Am Standort Christian-Weißmantel-Straße werden zwei Blockheizkraftwerke (BHKW´s) mit je 1 MW, ein Erdgaskessel mit 5 MW und ein Holzpelletkessel mit 1,25 MW thermischer Leistung installiert. Eine Reservefläche für weitere Erzeugungsanlagen bleibt in dem Gebäude bestehen.



Google Übersichtskarte:

Pressemitteilung 

Die ewag kamenz modernisiert in den Jahren 2018 bis 2019 ihre Energieerzeugungsanlagen in Kamenz.

Dazu wird für das zukünftige Heizkraftwerk in der Christian-Weißmantel-Straße eine Gasanschlussleitung errichtet.

Diese führt von der Hohen Straße am Berufsschulzentrum über die Jesauer Straße in die Christian-Weißmantel-Straße zum Heizkraftwerk Christian-Weißmantel-Straße. Baubeginn für die Errichtung der Gasleitung ist der 04.06.2018. Der Bau wird planmäßig am 24.08.2018 beendet sein.

Die ewag kamenz bittet alle Anwohner an der Trasse um Verständnis für eventuell auftretende Beeinträchtigungen bei der Benutzung der Straßen, Gehwege und bei der Begehbarkeit ihrer Grundstücke.

Bei Fragen bzw. Hinweisen zum Bau der Gasleitung wenden Sie sich bitte an die ewag kamenz unter der Rufnummer 03578 377 111.

Ihre ewag kamenz

ewag kamenz setzt für Energie- und Wärmeerzeugung zukünftig auf moderne Block-Heizkraftwerke und Holzpelletkessel

Nach fast 25jähriger Betriebszeit hat die ewag kamenz im April 2018 den Braunkohlebrennstaubkessel zur Wärmeerzeugung im Heizwerk Christian-Weißmantel-Straße außer Betrieb genommen. Die ewag kamenz betreibt seit Anfang der 90er Jahre in Kamenz ein modernes und effizientes Fernwärmenetz. Die Wärmeerzeugungsanlagen in den Heizwerken Christian-Weißmantel-Straße und Friedensstraße wurden zwischen 1995 und 1999 errichtet und waren für die damalige Zeit hochmodern. Die ewag kamenz setzte dabei auf die heimische Braunkohle aus den Veredlungsanlagen in Schwarze Pumpe. Die Braunkohle sicherte über die vergangenen 23 Jahre eine preiswerte und stabile Wärmeversorgung in Kamenz. Letztlich sind es die Vorgaben der Bundesregierung zur Energiewende, die eine Weiterbetreibung des Braunkohlebrennstaubkessels und damit der heimischen Braunkohle nicht mehr ermöglicht.

Die alten Erzeugungsanlagen werden bis Ende 2019 u.a. durch vier Block-Heiz-Kraftwerke (BHKW) ersetzt. Die vier BHKW´s werden in etwa die Strommenge erzeugen, die im Netzgebiet der ewag kamenz jährlich abgesetzt werden. Damit kann die ewag kamenz regional vor Ort umweltfreundlich die in ihrem Netzgebiet benötigte Strommenge weitgehend selbst erzeugen.

Neben den hoch modernen BHKW´s setzt die ewag kamenz zukünftig auch auf die Energieerzeugung aus erneuerbaren Energien durch die Errichtung eines Holzpelletkessels. Die Kombination aus BHKW und Holzpelletkessel ergibt einen äußerst günstigen Primärenergiefaktor von 0,55. Damit bietet die Fernwärme der ewag kamenz in Kamenz die besten Voraussetzungen für die örtliche Wohnungswirtschaft, die öffentlichen Einrichtungen und allen übrigen Wärmeabnehmer zur Erfüllung aller gesetzlichen Anforderungen, wie bspw. der Energieeinsparverordnung (EnEV).

Insgesamt investiert die ewag kamenz ca. 12 Mio. Euro in die Erneuerung und Modernisierung der Energieerzeugungsanlagen. Die Gesamtinvestitionen erstrecken sich über zwei Jahre und sollen bis Ende 2019 abgeschlossen sein.



Google Übersichtskarte:


Einleitung der neuen Fernwärmeversorgung / Außerbetriebnahme des alten Braunkohlebrennstaubkessels

Heute wurde der Braunkohlebrennstaubkessel der 23 Jahre zuverlässig Wärme für unsere Kamenzer Bürger versorgte vom Wärmenetz genommen.
Damit beginnt die umfangreiche Modernisierung des Heizkraftwerkes an der Christian Weißmantel Straße.



Google Übersichtskarte:


Frohe Ostern

  • Fix, Flex, Premium und das gesamte Team der ewag kamenz wünschen Ihnen und Ihren Familien -> Frohe Ostern!

transparente Adventszeit

  • Fix, Flex, Premium und das gesamte Team der ewag kamenz wünschen Ihnen und Ihren Familien eine schöne Adventszeit.